Programm LaufuhrFoto und Zielfoto

Zeiterfassung und mehr

zunächst die Kurzversion:
Software LaufuhrFoto
Zeiterfassung bei Laufveranstaltungen, Triathlon usw.
Optional können 1 oder 2 Webcams angeschlossen werden
Optional kann eine Digitalanzeige (mit oder ohne Lampenfeld) angeschlossen werden
Zeiten werden als Uhrzeit gestoppt,
Datenexport nach TRIA  ( www.selten.de )

Diese Programm ersetzt bei uns die Software „Tria-Zeit“.
Es können eine Zeitanzeige und zwei Webcams angeschlossen werden.
Die Zeiten von bis zu sechs gleichzeitig laufenden Wettbewerben können für die Zuschauer angezeigt werden. Über das optionale Lampenfeld wird signalisiert, welche Stoppzeit angezeigt wird
Über angeschlossene Webcams können Zieleinlauffotos gemacht werden. Diese Fotos können helfen, die gestoppten Zeiten einer Startnummer zuzuordnen.

Software Zielfoto
Dieses Programm liest die Daten von LaufuhrFoto ein. Hier werden die Zeiten und Fotos synchron angezeigt. Fehlende Startnummern können ergänzt werden. Anschließend wird die Zeitliste in TRIA importiert.

Beide Programme brauchen das Microsoft Net-Framework in der aktuellen Version.


Software Zielfoto

Bei dem Abgleich der gestoppten Zeiten mit den handgeschriebenen Startnummern-Listen kommt es immer mal wieder zu Unklarheiten. Bei der Suche nach einer Lösung kam es mir in den Sinn, Zielfotos zu machen. Deshalb wurde das Programm Laufuhr um eine Foto-Funktion erweitert. Beim Stoppen der Zeit wird eine Serie von 10 Fotos in einer Sekunde gemacht. Die gespeicherten Zeiten und die Fotos werden vom Programm Zielfoto eingelesen und angezeigt.

Aus Erfahrung wissen wir, das nicht zu allen gestoppten Zeiten auch eine Startnummer eingetragen werden kann, deshalb werden die Startnummern nach dem Ziel zusätzlich auf Papierlisten in der Reihenfolge des Zieleinlaufs notiert. Anschließend werden die PC-Zeiten und die Papierlisten abgeglichen und danach in TRIA www.selten.de importiert.
Dieses Verfahren hat sich in den Jahren bewährt, auch wenn manchmal der Abgleich nicht eindeutig möglich ist (unterschiedliche Startnummern im PC und Liste; im PC keine Startnummern und in der Papierliste Zahlendreher, Tippfehler, Schreibfehler, falsch angesagt). Hierbei soll die Auswertung der Zielfotos unterstützend helfen.

Nachdem die Zeiten und Fotos mit "LaufuhrFoto" gespeichert sind, können die Daten mit "Zielfoto" eingelesen werden. Primär sollen jetzt die Startnummern im PC mit der Papierliste abgeglichen werden. Zusätzlich können die Fotos zu Hilfe genommen werden.
Es werden, falls vorhanden, drei Fotos angezeigt. in der Mitte das Foto passend zu markierten Zeile in der Liste, oben das Foto zu der Zeit vorher, unten das Foto zu der Zeit nachher. Mit einem Mausklick auf das mittlere Foto wird es größer angezeigt. Mit den beiden Pfeiltasten kann in der Serie der Fotos geblättert werden.
Über „Export“ werden die Fotos mit der Endung 0A.jpg und 0B.jpg umbenannt und in den Unterordner „foto“ kopiert. Dabei wird der Dateiname nach diesem Muster vergeben: StartnummerA1.jpg
Startnummer: wie in der Liste
A:     A= Webcam A   B=Webcam B
1:     1-8 für die bis zu 8 Zieleinläufe

Die Fotos haben bei guten Webcam eine Auflösung von 640*480 Pixel, bei einfachen Webcam sind es nur 320*240Pixel.

Tastatur-Kürzel:
Scrollen in der Liste: Bild auf / Bild ab / Peil hoch / Pfeil runter
Bild A vor:  Strg-Pfeil rechts
Bild A zurück:  Strg-Pfeil links
Bild B vor:  Alt-Pfeil rechts
Bild B zurück:  Alt-Pfeil links
Vergrößern auf 640*480: Mausklick auf Bild A oder Bild B
Maus-Doppelklick zum Schließen der Vergrößerung


Download

 

Software LaufuhrFoto

Mit diesem Programm können die Zeiten für Laufveranstaltungen oder anderen Wettbewerben gestoppt werden. Beim Start eines Laufes wird die aktuelle Uhrzeit in der Liste gespeichert, zusammen mit einer Nummer (990x). Diese Zeit wird in der Software TRIA als Startzeit für den Wettbewerb eingegeben. Mit der Enter-Taste können beim Zieleinlauf die Zeiten der Teilnehmer gespeichert werden. Über den Ziffernblock wird die dazugehörige Startnummer eingegeben. Die Genauigkeit ist einstellbar: sec., zehntel-sec. Hunderstel-sec.

Um die aktuelle Zeit von bis zu sechs gleichzeitig laufenden Wettbewerben anzuzeigen, kann an der seriellen Schnittstelle des PC eine Digital-Anzeige angeschlossen werden. Mit den Funktions-Tasten F1 - F6 wird die entsprechende Zeit vom PC zur Digital-Anzeige gesendet. Über einen Schieberegler kann die Helligkeit der Anzeige gesteuert werden.

Wenn ein oder zwei Webcam am PC angeschlossen sind, wird gleichzeitig mit dem Stoppen der Zeit eine Serie von bis zu 10 Fotos (innerhalb einer Sekunde) gespeichert. Diese Fotos können mit einem anderen Programm (Zielfoto) bei dem Abgleich der Zieleinlaufliste und den gespeicherten Zeiten helfen.
Die Zeitenliste und die Fotos werden im Ordner gespeichert, in dem das Programm gespeichert ist. Über „Speichern“ ist es möglich die Liste und die Fotos in einen anderen Ordner oder auf einen USB-Stick zu kopieren. ACHTUNG: bei vielen Fotos kann der Kopiervorgang einige Zeit in Anspruch nehmen, es können während dessen keine Zeiten gestoppt werden.

Die Zeiten-Liste wird mit dem Button "Speichern" als trz-Datei gespeichert und kann mit der Software TRIA weiter genutzt werden.
Webcam:
Je nach Breite des Zieleinlaufs empfehlen sich Weitwinkel-WebCams. Der PC sollte schnell sein, um die Fotos entsprechend schnell speichern zu können. Auf ausreichend Speicherplatz ist zu achten, bei 100 Zieleinläufen mit 10 Fotos von 2 WebCams werden bis zu 2000 Fotos gemacht. Bei einer Auflösung von 640*480Pixel ergibt das ca. 60MB.
Bei der Auswahl einer Webcam sind folgende Dinge zu beachten:
- Leitungslänge, oft ist eine Verlängerung mit USB-Leitungen nicht möglich, eventuell helfen USB-Repeater-Kabel
- Weitwinkel-Webcam bei breiten Zieleinläufen zu empfehlen, weil sonst der Abstand zur Ziellinie sehr groß wird
- Übertragungsrate sollte mindestens 15 Frames je Sekunde sein, auch bei schlechten Lichtverhältnissen
- möglichst 640*480 Pixel Video (VGA-Qualität)
- der PC muss ausreichend schnell (Dual-Core) sein und über genügend Arbeitsspeicher verfügen (4GB), auf ausreichend freien Festplattenplatz für Fotos achten
Uhranzeige:
Die Digitalanzeige mit dem Lampenfeld gibt es nur als Prototyp. Sie wird an einer seriellen Schnittstelle oder über einen USB-Seriell-Wandler angeschlossen. Die Schnittstelle kann im Programm eingestellt werden.
Über die serielle Schnittstelle werden im Sekundentakt acht Byte übertragen:
Nr (1-6), Helligkeit  (2-8), Ziffer1 (0-9), Ziffer2 (0-9), Ziffer3 (0-9), Ziffer4 (0-9), Ziffer5 (0-9), Ziffer6 (0-9)
Die Elektronik wertet die acht Byte aus und steuert entsprechend die Anzeige an.
Diese Anzeige gibt es nur als Prototyp, wer eine solche haben möchte, muss sich an einen versierten Elektroniker wenden. Ich werden keine weiteren Anzeigen bauen.
Alternativ kann im Menü („Zeitanzeige“) ein zweites Fenster geöffnet werden, das die gleichen Anzeigen (Laufbezeichnung und Zeit) darstellt. Bei Betrieb eines zweiten Monitors kann dieser zur Anzeige genutzt werden.


PC
Insbesondere wenn zwei Webcam angeschlossen sind, wird ein leistungsfähiger Laptop (Dual-Core) (4GB RAM) benötigt.
Ein Testlauf bei unterschiedlichen Helligkeiten ist zu empfehlen. Die Übertragungsrate wird bei unzureichender Beleuchtung in der Regel von den Webcam runtergesetzt, so das weniger Fotos entstehen. Sind die Webcam so positioniert, dass die Starternummern erkennbar sind?
Alle nicht unbedingt benötigten Programm sollten beendet werden: Virenscanner, Firewall, Bildschirmschoner, Energiesparmodus, Office-Schnellstarter usw.
Bedienung:
Eventuell Webcam anschließen
Eventuell Digitalanzeige anschließen
Programm starten
Eventuell Webcam einschalten
Eventuell Schnittstelle für Uhr auswählen
Eventuell Helligkeit der Uhr ändern
Uhr starten mit Startschuss
Zeiten speichern mit Enter
Starternummer eingeben
Eventuell weitere Wettbewerbe starten
Digitaluhr auf anderen Wettbewerb umschalten mit F1 bis F6
Jederzeit ist „Speichern unter..“ möglich, es können also während des laufenden Wettbewerbs die Zeiten (mit oder ohne Fotos) gespeichert werden, z.B. auf USB-Stick.

Download



Haftung
Beide Programme  sind FREEWARE, dürfen von jedem genutzt und kostenlos weitergegeben werden. Trotz sorgfältiger Tests können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Es wird keine Garantie gegeben.

 

Installation

Beide Programme können einfach in einen Ordner ihrer Wahl kopiert werden. Es wird nicht ins Windows-System installiert. Dieser Ordner kann später einfach gelöscht werden und das Programm ist deinstalliert.

Vorraussetzung ist, das das Microsoft-Framework installiert ist, ohne dem gibt es nur eine Fehlermeldung